Mediendesign

Konzeption und Gestaltung
Print und Web
Film und Fotografie

i am
creative

„Das Medium ist die Botschaft“

Mehr als schöner Schein! Gutes Design ist Kommunikation verpackt in ein ansprechendes und passendes Äußeres. Die Frage dahinter: Wie beeinflussen verschiedene Medien den Menschen, seine Sinne, sein Denken und Handeln? Denn dass sie das tun, ist unbestreitbar und Teil der Grundlage, auf der auch der Fachbereich Mediendesign basiert. Mediendesign heißt also nicht nur gestalten, sondern im ersten Schritt vor allem: verstehen. Was soll kommuniziert werden, was ist der Sinn dahinter und wen soll die Botschaft erreichen? Nur so kann letztlich das ideale Medium, die perfekte Form und die passende visuelle Sprache gefunden werden.

Hier erfährst du alles Wissenswerte rund um die Mediendesign-Ausbildung und interessante Jobmöglichkeiten.

Ausbildungsangebot

Deine Mediendesign-Ausbildung am bib startest du entweder mit Realschulabschluss oder mit Fachabitur/Abitur und erwirbst umfassende Basisqualifikationen, die dich zur begehrten Fachkraft in den unterschiedlichsten Bereichen machen.

  • Filter zurücksetzen

Communication Design Director (m/w/d) – Teilzeit

Communication Design Director (m/w/d) – Teilzeit

Communication Design Director (m/w/d) – Vollzeit

Communication Design Director (m/w/d) – Vollzeit

Mediendesigner (m/w/d)

Mediendesigner (m/w/d)

Mediendesigner (m/w/d) – Option: Bachelor

Mediendesigner (m/w/d) – Option: Bachelor

Studi-Stimme

Interview mit Alina zur Ausbildung Mediendesign

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mediendesign,
Konzeption,
Design Thinking –
was ist das eigentlich?

Als Mediendesigner*in entwickelst du kreative Konzepte und begleitest Projekte von der ersten Idee bis über die Produktion hinaus. Du bist für die Gestaltung von Magazinen, Flyern, Plakaten, Firmenlogos oder Anzeigen verantwortlich. Dabei machst du Filme, Werbespots oder Websites zu echten Hinguckern oder entwirfst komplette 3D-Animationen. Du merkst also schon, dass es sich um ein facettenreiches und spannendes Arbeitsfeld handelt. 

In einer modernen Umgebung unterstützt von top Dozent*innen lernst du, wie du Ideen vom Kopf aufs Papier bzw. auf den Screen lockst und zur Vollendung bringst. Bei uns bekommst du Einblicke in sämtliche Design-Disziplinen und hast so die Möglichkeit genau das zu finden, was dein Ästheten-Herz höher schlagen lässt. Wir pushen dich, wenn’s richtig gut läuft und fangen dich auf, wenn „Krea-Tiefs“ dich plagen. Dabei schwören wir auf Learning by Doing: Freu dich auf ausgiebige Praxisphasen und konkrete Kundenprojekte.

Berufliche Perspektiven

Als Mediendesigner*in stehen dir viele Branchen offen: Gute Beschäftigungschancen eröffnen sich dir bei Werbeagenturen und Verlagen. Andere potenzielle Arbeitgeber sind Radio und Fernsehen sowie Filmproduktionsfirmen. Große Unternehmen stellen Mediendesigner*innen in ihren PR- oder Werbeabteilungen ein. 

Praxisnahe
Ausbildung

Nichts ist so wichtig wie die praktische Übung. Entsprechend nehmen Praxisanteile einen zentralen Stellenwert in all unseren Ausbildungsangeboten ein.

Dabei schwören wir auf learning by Doing: Bei uns lernst du genau das, was im Job gefragt ist. Woher wir wissen, welche Skills gesucht sind? Weil wir seit vielen Jahren eng mit bekannten Unternehmen zusammenarbeiten. Freu dich auf ausgiebige Praxisphasen und konkrete Kundenprojekte!

Optionales
Studium

Eine abgeschlossene Ausbildung reicht dir nicht? Dann steht dir der Weg zu einem akademischen Abschluss nach deiner bib-Zeit offen.

Im Anschluss kannst du an einer unserer Partnerhochschulen in England, Irland oder Österreich einen international anerkannten Bachelor-Abschluss erlangen. 

Staatlich
anerkannt

Als bib-Absolvent*in erwirbst du einen staatlich anerkannten Berufsabschluss. Durch unsere Exzellenz- und Zusatzleistungen bieten wir dir optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufsstart.

Pluspunkt dabei ist die mögliche Förderung der Ausbildung durch Schüler-BAföG (das aktuell sogar nicht zurückgezahlt werden muss).

Warum solltest du eine Mediendesign-Ausbildung absolvieren?

Bei unseren Ausbildungsangeboten spielt die Praxis eine zentrale Rolle. Im letzten Drittel deiner Mediendesign-Ausbildung darfst du sogar schon in den „echten” beruflichen Alltag hineinschnuppern: In deiner Projektphase arbeitest du entweder in einem Unternehmen oder absolvierst deine Projektphase in unserer Studifirma. Dies ist die perfekte Chance, um dein volles Potenzial zu entfalten – und bereits wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Unsere Mediendesign-Ausbildung ist staatlich anerkannt

Unsere Absolvent*innen erwerben staatlich anerkannte Berufsabschlüsse. Auf diese Weise wird unsere Qualität als Ausbildungsstätte staatlich garantiert und ein entsprechendes Bildungsniveau sichergestellt.

Kosten &
Förderungstipps

Campus Bergisch Gladbach
Campus Paderborn

FAQs

Du hast Fragen? Hier hast du Antworten! 🧐

Mit einer Ausbildung im Bereich Mediendesign stehen dir viele Türen offen. Während deiner bib-Zeit wirst du deinen persönlichen Schwerpunkt finden und weiterentwickeln, sodass du deinen individuellen Weg einschlagen kannst. Ob im Bereich von Konzeption und Marketing, Design von Unternehmenskommunikationen oder Printprodukten, Webentwicklung, Animation, Video oder Fotografie, für jeden Bereich gibt es Job- oder Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mediendesigner bedienen eine große Bandbreite, wie zum Beispiel Film und Appdesign. Kommunikations- oder Grafikdesigner sind konzeptioneller unterwegs und erstellen beispielsweise zielgerichtete Werbung.

Du kannst dich in Werbeagenturen, Social Media Agenturen, Verlagen sowie Film- und Fernsehproduktionsfirmen bewerben. Neben den Agenturen gibt es auch größere Firmen jeder Branche mit einer eigenen Medien- oder Marketingabteilung. Wer gute Planung und Bürokratie nicht scheut kann sich selbstständig machen oder als Freelancer arbeiten.

Als klassischer Mediendesigner im Bereich Print und Web ist es deine Aufgabe für Kunden gestalterische Projekte zu planen und umzusetzen. Das kann z.B. die Entwicklung von Broschüren oder Plakaten oder die Gestaltung und Umsetzung einer Webseite sein. Auch Logoentwicklung, Setzen von Texten oder Bearbeitung von Bildern fließen mit ein. Bei anderen Unternehmen kann der Schwerpunkt aber auch z.B. auf Dreh und Schnitt von Videos, Fotografie und Bildbearbeitung oder 3D-Modellierung liegen. Für welchen Bereich du dich auch entscheidest, als Mediendesigner*in ist es immer deine Aufgabe, eine Botschaft oder Aussage zu vermitteln um damit ein Ziel wie z.B. eine Kaufaktion, die Entwicklung eines Wunsches oder die reine Information des Betrachters zu erreichen.

Du kannst ein Studium im Bereich Marketing, Medienwissenschaften, Kommunikationsdesign, Film, User Experience Design, Grafik Design, Integrated Design oder Interaction Design starten. An unseren Partnerhochschulen ist das Hochschulstudium sogar verkürzt möglich.

Beratungstermin vereinbaren

und uns persönlich kennenlernen.

Jetzt bewerben

und am bib
International College durchstarten!