Spielen und netzwerken auf der Gamescom

Den Spielspaß zum Beruf machen


Im August 2017 wird die Gamescom wieder viele Spielefans in ihren Bann ziehen. Rund 345.000 Menschen aus 96 Ländern besuchen die weltweit größte Messe für interaktive Spiele in Köln. Auch für bib-Studierende aus dem Bereich Game ist ein Besuch auf der Gamescom das Highlight.

Die Gamescom - ein Eldorado für bib-Studierende

bib-Studierende auf der Gamescom

Die Gamescom ist nicht nur wegen der vielen neuen Spiele ein Eldorado für die Studierenden. Als Fachbesucher können die Studis auch in der Business-Area aktiv werden. Möglich ist dies, weil das bib International College mit seinem Bereich Game bei der Gamescom registriert ist. In der Business-Area haben die Studierenden die Möglichkeit, sich mit Developern, Designern und Produzenten der gesamten Branche auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.


Die Ausbildungen Gamedesign und Game Development

Die stetig wachsende Game-Branche sucht ständig nach Gamedesignern und Game Developern. Genau diese Berufsausbildungen bietet das bib an. Was unterscheidet Gamedesigner von Game Developern? Gamedesigner entwickeln Spielvisionen und entscheiden, ob sich die Charaktere in einem Adventure-, einem Rollen-, einem Strategiegame oder in einem Ego-Shooter bewegen. Sie konzipieren die Umgebung und die Spielszenen. Fundierte Grafik-, Video- und 3D-Kenntnisse ermöglichen die Erschaffung von Charakteren und Animationen. Der Game Developer hat im Vergleich zum Gamedesigner mehr Interesse an der Informatik: Er kann auf Basis eines Designdokumentes die Charaktere zum Leben erwecken und das Game spielbar machen - und zwar für PC, Konsolen, Web und mobile Geräte, in 2D und 3D.


"Respekt, wer's selber macht"

Und Selbermachen wird am bib groß geschrieben. Unsere Game-Studierenden entwickeln während ihrer Ausbildung ein eigenes Computerspiel. Hier seht ihr einige Beispiele:


Alle Ausbildungen, die das bib an seinen Standorten im Bereich Game anbietet, findet ihr hier.

Für Ihre Browser-Version ist unsere Internetseite leider nicht optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.