Scrapped

Ein 2D-Geschicklichkeits- und Rätselspiel

 

Im Rahmen ihres Hauptprojektes im Frühjahr 2014 haben Malte Stöhr und John Förster sowie Jannick Holtmann, Tamino Heiartz und Andreas Dziemba ein eigenes Spielkonzept in der Kasseler Spieleschmiede Black Pants Studios ausgearbeitet und eine repräsentative Demo des Spiels umgesetzt.

 

Die beiden Gamedesigner entwickelten die Spielidee. Es wurden Conceptarts, Rätselideen & Leveldesigns entwickelt, die in einem Gamedesigndokument zusammengefasst wurden. Auch die Erstellung von Grafiken und Sprite Sheets für Animationen und Sounds lag in ihrem Aufgabenbereich. Die drei Gamedeveloper haben das Spiel "Scrapped" auf Basis des Designdokumentes mit C# in Unity3D technisch umgesetzt. Scapped ist alternativ sogar per Controller steuerbar.

Youtube Videos aktivieren Youtube-Inhalte aktivieren

Die von Ihnen gewählte Cookie-Einstellung schließt die Nutzung von Youtube Videos aus. Mit „Jetzt Inhalte aktivieren“, werden alle Cookies akzeptiert und Sie können auch auf Videos zugreifen.

Für Ihre Browser-Version ist unsere Internetseite leider nicht optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.