How to make a penguin mit 3ds Max

In 5 Steps zur Figur

 

Kevin Böse, mittlerweile Absolvent in Paderborn, hat sich während seiner Ausbildung besonders intensiv mit der 3D-Animation beschäftigt. Er demonstriert in seinem Film den Aufwand, der betrieben werden muss, um eine recht einfache Figur wie einen Pinguin mit 3ds Max nachzubauen.

 

Die für die 3D-Visualisierung erforderlichen Techniken hat er im 3D-Unterricht gelernt. Das eigentliche Ausarbeiten der Figur benötigte allerdings so viel Zeit, dass der Pinguin-Nachbau nicht innerhalb des Unterrichts zu schaffen war. Aber wer sich wie Kevin Böse für die 3D-Animation begeistert, ist gern bereit, einige Stunden Freizeit in die Visualisierung zu investieren. Wie heißt es doch so schön: Übung macht den Meister!

Youtube Videos aktivieren Youtube-Inhalte aktivieren

Die von Ihnen gewählte Cookie-Einstellung schließt die Nutzung von Youtube Videos aus. Mit „Jetzt Inhalte aktivieren“, werden alle Cookies akzeptiert und Sie können auch auf Videos zugreifen.

Für Ihre Browser-Version ist unsere Internetseite leider nicht optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.