"Am bib gefielen mir die straffe Organisation, die kleinen Lerngruppen sowie die intensive Vorbereitung"

Während meiner Berufstätigkeit als Kommunikationskaufmann (IHK) stellte ich fest, dass für die wirklich attraktiven Stellen ein akademischer Abschluss unerlässlich ist. Ein BWL-Studium an einer Hochschule war mir zu theoretisch und kam aufgrund der langen Studiendauer für mich nicht in Frage. In dem Angebot des bib sah ich eine gute Möglichkeit, ein Wirtschaftsstudium in einer vergleichbar kurzen Zeit abzuschließen. Was mich besonders reizte, war das Auslandsjahr.

In den ersten beiden Jahren am bib gefielen mir die straffe Organisation durch einen festen Stundenplan, die kleinen Lerngruppen sowie die intensive Vorbereitung auf den anschließenden Studienaufenthalt im Ausland. Verglichen mit vielen Kommilitonen aus anderen Ländern (z. B. Italien, Spanien, Frankreich) fiel mir und anderen bib-Absolventen das Studium an der Southampton Solent University relativ leicht. Ich hatte mich für die Fachrichtung "Business and Management" mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung und Führung entschieden.

Nach meinem Bachelorabschluss im Jahr 2010 entschied ich mich an der Southampton Solent University für das Weiterstudium zum Master of Business Administration (MBA) mit Fokus auf strategisches Management und Personalentwicklung. Ein Masterstudium in Deutschland wäre für mich nicht in Frage gekommen, denn das hätte nochmal zwei weitere Studienjahre bedeutet. In England dauert das Masterstudium nur ein Jahr und ich kannte bereits einige Professoren aus dem Bachelorstudium. Zudem hatte ich ein Angebot der Firma Carnival UK, der weltgrößten Holding für Kreuzfahrtschiffe, erhalten und hatte so die Möglichkeit, internationale Berufserfahrung zu erwerben und mit meinem MBA zu kombinieren.

Als ich mich 2011 mit meinem Masterabschluss bewarb, hatte ich mehrere Stellenangebote. Die Auslandserfahrung hat sich bei der Arbeitsplatzsuche definitiv positiv ausgewirkt. Ich entschied mich für eine Stelle als Consultant bei der Firma Eurobase People in London, die als Teil der Eurobase-Gruppe auf die Vermittlung und Entwicklung von Personal im IT-Bereich im deutsch- und englischsprachigen Raum spezialisiert ist. Schon nach kurzer Zeit stieg ich zum Head of Business Development auf, führe nun ein Team von Talentscouts und Account-Managern und bin zuständig für den Ausbau der Geschäftsbeziehungen im deutschsprachigen Raum. Diese Tätigkeit ist ausgesprochen interessant, denn ich bin in alle operativen Abläufe sowie in die strategische Ausrichtung unserer Division für den deutschen Markt involviert.

Ich lebe in London und fühle mich dort sehr wohl. Mein Aufgabenbereich führt mich außerdem so häufig nach Deutschland, dass auch der Kontakt zu meiner Familie und Freunden in Deutschland nicht zu kurz kommt.

Für Ihre Browser-Version ist unsere Internetseite leider nicht optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.