"Auf das Studienjahr in England fühlte ich mich fachlich sehr gut vorbereitet"

Dass ich eine Ausbildung in der kreativen Richtung machen wollte, war mir schon lange klar. Die Tatsache, dass ich das auch mit einem echten Auslandaufenthalt verbinden konnte, gab den Ausschlag für die Ausbildung am bib. Während der beiden Jahre am bib gefiel mir, dass es von Anfang an sehr praxisorientiert zuging und nicht - wie an normalen Universitäten - nur reine Theorie vermittelt wurde. Ich fand es sehr hilfreich, dass viele Dozenten aus der Medienbranche kamen und ihre Erfahrung in den Unterricht einbrachten.

Das neunwöchige Firmenprojekt bei der Agentur "Zum goldenen Hirschen" in Köln hat mir super gefallen und ich merkte, wie es im richtigen Medienleben und der Werbewelt zugeht: Noch heute profitiere ich davon, wenn es um den Nachweis von Berufserfahrung geht. Aber auch die Erfahrung in der Entwicklung von Gestaltungskonzepten und der professionelle Umgang mit Adobe Creative Suite wirken sich positiv aus. Außerdem waren einige der kreativen Arbeiten, die ich während meiner bib-Zeit angefertigt habe, sehr hilfreich für mein Portfolio.


Auf das Studienjahr in England fühlte ich mich fachlich sehr gut vorbereitet. Anfängliche Schwierigkeiten mit der Sprache waren schnell behoben und ich habe die Zeit in England wirklich genossen - so sehr, dass ich mich nach dem Bachelorabschluss noch für das Masterstudium an der Southampton Solent University entschied, das im Übrigen nur ein Jahr dauert. Ich wollte zwar eigentlich den Master in Media machen, aber da diese Fachrichtung kurzfristig nicht zustande kam, habe ich mich für Public Relations entschieden. Im Nachhinein bin ich sehr froh darüber, denn mit der Kombination Mediendesign + PR verfüge ich nun über ein breiteres Qualifikationsspektrum und kann mich auf viel mehr Stellen, z. B. im Bereich Marketing, bewerben. Mir persönlich hat das zweite Jahr in England noch viel besser gefallen. Ich habe nun das Gefühl, fast perfekt Englisch zu sprechen, was ein großer Vorteil für meine Bewerbungen war.


Im Februar 2014 hab ich ein Volontariat bei der Manufaktur für Kommunikationsdesign, Werbung und Fotografie in Köln beendet und war dort in enger Zusammenarbeit mit der Art-Direktion zuständig für die Bereiche Grafikdesign, Layout, Videobearbeitung. Während meiner täglichen Arbeit sowie auf Messen und Veranstaltungen hatte ich darüber hinaus regelmäßigen Kontakt zu Kunden und dabei kam mir mein PR-Studium sehr zugute.

Seit März 2014 arbeite ich bei der Xpiron GmbH in Köln. Xpiron ist eine Softwarefirma, die in der Fashion- und Beauty-Branche tätig ist. Dort arbeite ich im Marketing und meine Aufgaben sind sehr vielseitig. Von Brandmanagement und Corporate Identity über Messevorbereitungen und PR-Arbeit bis Grafidesign, Kundenbetreuung und Media-Relations (z. B. Printwerbung, Online-Marketing, Videobearbeitung usw.) ist alles dabei. Meine bib-Bachelor und -Master-Kombination war so toll, dass ich deswegen so vielseitig einsetzbar bin!

Für Ihre Browser-Version ist unsere Internetseite leider nicht optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.