"Im Rückblick auf die Zeit am bib schätze ich besonders das Engagement und die Kompetenz der Dozenten"

Dass ich eine Ausbildung am bib gemacht habe, habe ich eigentlich meinem großen Bruder zu verdanken, denn der hat nach seinem Abschluss am bib im Jahr 2003 eine beeindruckende Karriere gemacht. Ich wollte auf jeden Fall studieren, aber mit meinem Realschulabschluss schien das Studium weit entfernt. Da ich am bib neben dem Ausbildungsabschluss auch noch die Fachhochschulreife und in innerhalb von nur fünf Jahren einen akademischen Abschluss erreichen konnte, war die Entscheidung schnell gefallen. Das bib bietet nämlich den Absolventen der Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten nach einem Vorbereitungsjahr und dem Abschluss zum Informatiker die Möglichkeit, innerhalb eines weiteren Jahres den Bachelor in Southampton oder Dublin zu machen. Die Möglichkeit, in nur fünf Jahren die Fachhochschulreife, zwei Ausbildungen und ein Studium zu absolvieren, hat mich sehr gereizt. Mir war aber auch klar, dass es kein einfacher Weg werden würde.

Aus meiner Sicht unterscheiden sich die Ausbildungen am bib von vergleichbaren Ausbildungen dadurch, dass neben der Vermittlung von Inhalten auch auf die einzelnen Stärken der Schüler individuell Rücksicht genommen wird. Die Dozenten sind immer für einen da und bieten auch gerne zusätzlichen Unterricht in AG-Form an, falls Interesse besteht. In den Firmenprojekten kann man seine Stärken effektiv nutzen und sich weiterentwickeln. In dieser externen Projektphase habe ich viel gelernt und wurde mit der Auszeichnung für die beste Projektarbeit 2012 belohnt. Außerdem verdanke ich ihr eine Honorartätigkeit als Software Engineer, durch die ich auch während meines Auslandsaufenthalts mein Einkommen aufbessern konnte.

Ich habe mich für das Auslandstudium zum BSc (Hons) Software Engineering am Griffith College in Dublin entschieden. Das Studium am Griffith College war anspruchsvoll, hat aber auch richtig Spaß gemacht und gab mir die Möglichkeit, Projekterfahrung auf internationaler Basis zu sammeln. Die Metropole Dublin lässt nichts zu wünschen übrig. Diesen Lebensabschnitt möchte ich nicht missen und würde ihn jedem weiterempfehlen.

Der Abschluss First Class Honours hat mir sämtliche Türen geöffnet. Ich bekam Angebote von mehreren Firmen und das Unity College in Dublin hat mir sogar angeboten, den Ph.D (das entspricht dem deutschen Doktortitel) in Software Engineering zu machen. Ich habe mich aber gegen eine akademische Karriere, sondern für eine Karriere in der freien Wirtschaft entschieden und bin inzwischen als Software Developer bei der Kneip Communication S.A. in Luxemburg tätig. Zu meinen Aufgabengebieten gehören das Entwickeln, Erweitern und Konzeptionieren von Enterprise Applikationen im Fund-Data-Management-Bereich. Da es sich um einen international tätigen Konzern handelt, hatte ich durch meine Auslandserfahrung und das somit entwickelte klare internationale Profil einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.

Im Rückblick auf die Zeit am bib schätze ich besonders das Engagement und die Kompetenz der Dozenten. Die Schulleitung war stets offen für neue Verschläge. Die Vorbereitung auf das Studium im Ausland war erstklassig, endete auch nicht mit dem Verlassen des bib, sondern wir bekamen auch während unseres Auslandsstudiums Unterstützung aus Bergisch Gladbach. Trotz anfänglicher sprachlicher Barrieren konnte man problemlos in die fachbezogene Materie einsteigen. Schon nach kurzer Zeit entwickelte sich Englisch zur zweiten Muttersprache.

Wenn ich auf die Ausbildungs- und Studienzeit und auf meine aktuelle Position in einem internationalen Unternehmen zurückblicke, kann ich nur sagen, dass es damals definitiv die richtige Entscheidung war, zum bib zu gehen.

Für Ihre Browser-Version ist unsere Internetseite leider nicht optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser auf die neueste Version.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.